Links überspringen

Wasser für die Haut

Wasser und unsere Haut wie hört das zusammen?

Wasser ist die Quelle der Schönheit – das sagten schon die alten Griechen. Das persönliche Wohlbefinden steigt schon ab 2 Liter Wasser am Tag.

Unser Körper besteht zu 78 Prozent aus Wasser und gehört zu dem wichtigsten Energielieferant. Sauerstoff und Nährstoffe werden durch das Wasser zu den Zellen transportiert und Giftstoffe aus unserem Organismus ausgleitet. Also trinken, trinken, trinken.

WASSER WIE VIEL SOLLTE MAN TRINKEN?

Unser Organismus braucht 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag, davon 1,5 bis 2 Liter durch Getränke, den Rest durch Nahrung. Am besten startet man gleich am Morgen mit einem halben Liter Wasser, das sind gerade mal 2 Gläser. Dann jede Stunde ein großes Glas Wasser trinken.

UND WENN ICH KEINEN DURST HABE?

Wenn wir Durst verspüren, ist das bereits ein Hinweis, dass unser Körper auf Reserve fährt. Die Faustformel ist pro 25 Kg Körpergewicht 1 Liter Wasser. Soll es Wasser mit Geschmack sein, dann füge einen Spritzer Zitrone dazu oder ergänze deine Flüssigkeitsmenge mit grünem Tee.

Nimmt unser Körpergewicht durch Wasserverlust um zwei Prozent ab, sinkt die Leistungsfähigkeit.

Bei fünf Prozent minus  geraten alle Stoffwechselvorgänge aus dem Lot – auch die im Kopf.Du siehst wie wichtig es ist genügend Wasser zu trinken.

KANN ICH MIT WASSER TRINKEN DIE HAUTAUFPOLSTERN?

Auf jeden Fall! Mimikfalten haben auch mit dem Feuchtigkeitsgehalt in den oberen und unteren Hautschichten zu tun. Von den 78 Prozent Wasser, die unser Körper enthält, sind zwei Drittel in unseren Zellen eingelagert.

20 bis 25 Prozent der Hautflüssigkeit befinden sich in den Zell-zwischenräumen, was unsere Haut prall aussehen lässt und unsere Gewebestrukturen elastisch hält. Allerdings haben auch äußere Einflüsse wie Sonne, Wind, Kälte, klimatisierte und beheizte Räume einen großen Einfluss auf den Wassergehalt unserer Haut.

Langfristiger Feuchtigkeitsmangel in den oberen Hautschichten kann zu Verhornungsstörungen und zum Wasserabbau in den Zellzwischenräumen führen. Also versuche es gleich morgen mit der Umsetzung, deine Haut wird es dir danken.

So auch wenn du rechtzeitig dich an das Wasser trinken gewöhnst, wird es schnell zur gesunden Routine. Im Alter bist du dann gut vorbereitet, dass du regelmässig dem Körper genügend Wasser zuführst.

Mit einer regelmäßigen Feuchtigkeitspflege und ausreichender Flüssigkeitszufuhr können wir das erfolgreich lenken!

Deine Marisé

 

https://de.womensbest.com/blogs/health/viel-wasser-trinken